Waffenkünste

Die Waffenkunst wurde in allen Kulturen gepflegt und wir versuchen heute an dieses Erbe anzuknüpfen ohne dabei "zu traditionell" zu sein. Die PKD-Waffenkonzepte vereinigen diverse Formen und Waffenarten, unabhängig deren Herkunft, um sie modernisiert dem interessierten Menschen zu vermitteln.

In der PKD-Akademie sehen wir die Kunst des Waffenkampfes darin, wenn Technik, Körper und Geist eine Einheit bilden.

Im regelmäßigen Unterricht bieten wir folgendes an:

  • Kurzstock mit der Länge von ca. 63 cm - 130 cm:
    Die PKD-Stockprogramme beinhalten Einzel- und Doppelstockformen mit Anwenderprogrammen und Graduierungsstufen.
  • Langstock mit einer Länge von ca. 190 cm - 260 cm:
    Die PKD-Formen für Langstöcke beinhalten mehrere Grundformen und deren Programme für den Anwendungsbereich.
  • Messer verschiedener Art (ab 18 Jahre):
    Mehrere Formen in Messer- und Dolchhaltung,
    PKD-Messerschutzprogramme.
  • Doppelmesser (ab 18 Jahre):
    Es gibt mehrere PKD-Doppelmesserformen und deren Anwendungen.

Das Training mit verschiedenen Waffen kommt den Kenntnissen der waffenlosen Selbstverteidigung ergänzend hinzu, da Distanzverhalten, Reaktionsvermögen, Beobachtungsgabe und Bewegungsabläufe sehr intensiv geschult werden.
Der PKD-Lehrplan sieht auch den Umgang mit anderen Waffen vor, wie z.B. Schleuderwaffen, Schwerter, Macheten, Speere, Pfeil und Bogen, sowie traditionelle Waffen, die im regulären Unterricht aus Zeitgründen nicht einbezogen werden können, jedoch in Lehrgängen vermittelt werden. Interessenten wenden sich bitte direkt an den Akademieleiter Peter Herriger.

PKD-Intuitives Bogenschießen: Es handelt sich hierbei um die vielleicht interessanteste und begeisterndste Form der Kunst des Bogenschießens,

bei der "Nichts" zwischen dem Schützen und seinem Ziel steht. Beide sind "Eins".

"Der Weg ist das Ziel und das Ziel ist der Weg".

Der Schütze verliert sich durch die Konzentration auf das Zusammenspiel von Atemtechnik, entspannter Körperhaltung und dem Auge in einer Art Meditation. Diese Schießform vermittelt dem Anwender außergewöhnliche Selbsterfahrungen.

Mit einer lebensbewahrenden Einstellung können unter Umständen diese Kenntnisse einmal Leben schützen. Die vorsichtige und richtige Handhabung der Waffen in den unterschiedlichen Disziplinen bereitet eine Menge Spaß beim Training und ermöglicht ein konzentriertes, erreignisreiches Beisammensein der Teilnehmer.